Home » Blog » Unterschied zwischen Ketose und Ketoazidose
Unterschied zwischen Ketose und Ketoazidose
Bild von https://pixabay.com/de/users/shawrypa-3371520

Unterschied zwischen Ketose und Ketoazidose

Unterschied zwischen Ketose und Ketoazidose - Die Begriffe Ketose und Ketoazidose sind zwar gesellschaftlich bekannt, werden jedoch oft nicht richtig gedeutet. Dabei ist der Unterschied zwischen Ketose und Ketoazidose gravierend.

Während die Ketose einen natürlichen Zustand darstellt, kann die Ketoazidose lebensgefährlich werden.

Ketose

Die Ketose beschreibt einen natürlichen Stoffwechselzustand, bei welchem die Konzentration der Ketonkörper im Blut zwar über dem Normalwert liegt, dieser Zustand für den Körper aber unbedenklich ist.

Bei nur geringer Aufnahme von Kohlenhydraten, wird immer so viel Glukose im Körper hergestellt, dass der Blutzucker stabil bleibt. Dieser Vorgang wird als Glukoneogenese bezeichnet und bedeutet, dass die Leber die benötigte Glukose aus Proteinen und Fett herstellt. Hierfür werden die Aminosäuren aus Proteinen sowie die Glycerolmoleküle aus Triglyceriden benötigt.

Bei einer Ketose werden Ketonkörper, welche leicht saure und energiereiche Moleküle darstellen, gebildet. Diese Ketonkörper dienen der Energiegewinnung. Im Gegensatz zur kohlenhydratreichen Ernährung, kann der Blutzuckerspielgel im Körper dadurch stabil gehalten werden.

Sobald sich Ketonkörper im Blut finden, handelt es sich um eine Ketose als einen natürlichen Vorgang, wenn über einen Zeitraum hinweg nur wenige oder keine Kohlenhydrate gegessen werden. Dieser Vorgang tritt so beispielsweise auch beim Fasten auf.

Gesundheitlich liegt der Vorteil in der Bildung des Hormon IGF-1 in verminderter Konzentration, denn hohe Konzentrationen dieses Hormons sind für den Körper schädlich. Der Nachteil beim Fasten besteht allerdings darin, dass der Körper kein Protein und Fett bekommt. Für einen kurzen Zeitraum stellt dies zwar noch keine Probleme dar, es empfiehlt sich aber dennoch, weniger Kohlenhydrate sowie ausreichend Protein und Fett zu genießen.

Ketoazidose

Die Ketoazidose ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, bei der der Körper nicht genügend Insulin produziert und betrifft mehrheitlich Diabetiker vom Typ-1, weshalb sie auch als diabetische Ketoazidose (DKA) bezeichnet wird. Bei einem längerfristig anhaltenden Insulinmangel, kann der Körper seinen Energiebedarf nicht mehr aus Glukose decken und verwertet deshalb freie Fettsäuren, die aus dem Abbau von Körperfett entstehen.

Dadurch werden allerdings nicht nur freie Fettsäuren, sondern auch Ketonkörper wie beispielsweise das Aceton gebildet. Der Blutzucker kann dabei innerhalb kürzester Zeit so stark ansteigen, dass es lebensgefährlich werden kann. Dass durch die große Menge von Ketonen das Blut sehr sauer wird, verstärkt die Dramatik zusätzlich. Denn der Körper versucht als Gegenmaßnahme, die Glukose und Ketonkörper über den Urin auszuscheiden, wodurch viel Flüssigkeit mit den lebenswichtigen Elektrolyten verloren geht.

Dieser selbstregulierende Versuch des Körpers kann über Austrocknung zum Koma bis hin zu Kreislaufversagen, im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen und zeigt, dass die Ketoazidose zu einer ernst zu nehmenden, lebensbedrohlichen Situation werden kann. Ein solcher Zustand kann nur mit kontrollierter Flüssigkeits-, Insulin- und Elektrolytzufuhr therapiert werden. Nicht selten wird eine intensivmedizinische Behandlung erforderlich.

LCHF-Ernährung als präventive Maßnahme

Als eine der beliebtesten und gleichzeitig gesündesten Küchen weltweit gilt die Mittelmeerküche. Seitens der UNESCO wurde sie Ende 2010 sogar in die repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Die Grundelemente der Landesküchen aus der Mittelmeerregion bilden frische Kräuter und Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum, Salbei, Koriander, Fenchel, Kümmel und Anis. Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte zählen ebenso dazu wie frisches Gemüse und natürlich ein gutes Olivenöl.

Großer Beliebtheit erfreut sich die sogenannte LCHF-Ernährung, welche sich mit den Zutaten der Mittelmeerküche perfekt vereinbaren lässt. LCHF bedeutet Low Carb High Fat und beschreibt eine Ernährungsweise, die sich auf wenige Kohlenhydrate und viele, hochwertige Fette konzentriert. 

LCHF ist aber nicht mehr nur einfach eine spezielle Form der Ernährung, sondern bezeichnet einen rundum gesunden Lebensstil. Mit einer LCHF-Ernährung wird der Körper optimal mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln natürlichen Fettgehalts versorgt, wobei frisches Gemüse und Beeren ebenfalls eine zentrale Rolle spielen. In ihrer strikten Form entspricht LCHF einer ketogenen Ernährung und überzeugt vor allem durch ihre gesundheitlichen Aspekte.

Zahlreiche Studien bestätigen positive gesundheitliche Veränderungen durch diese erfolgreiche, schwedische Ernährungsweise. So konnten viele Diabetiker durch eine LCHF-Ernährung ihre Krankheit positiv beeinflussen. Kommt motivierend hinzu, dass durch eine LCHF-Ernährung nebenbei auf einfache Art und Weise das Gewicht reguliert werden kann.

Fazit

Der Unterschied zwischen Ketose und Ketoazidose ist wie Tag und Nacht. Es ist unmöglich, durch eine ketogene Ernährung in eine Ketoazidose zu geraten. Keiner der bekannten Fälle einer Ketoazidose wurde durch eine ketogene Ernährungsweise ausgelöst.

Weitere interessante Beiträge findest du hier.

Facebook Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

x

Check Also

leere Kalorien

Leere Kalorien – Was sind leere Kalorien?

Jeder kennt den Begriff Kalorien. Zum Leben, und damit der Stoffwechsel funktioniert werden Kalorien benötigt. ...

Astragalus Membranaceus

Astragalus Membranaceus – Das Anti Aging Mittel

Kennst du Astragalus Membranaceus? Weißt du, dass dies ein schon seit langem in China bekanntes ...

Protein macht hungrig

Protein macht hungrig!

Wenn du dich mit der ketogenen Ernährung beschäftigst oder sogar schon dabei bist, weißt du, ...

wieviel Kalorien bei ketogener Diät

Kalorien zählen bei Keto Diät?

Inhaltsverzeichnis1 3 Gründe, warum du bei der ketogenen Diät keine Kalorien zählen musst2 Warum du ...

Wie viele Mahlzeiten am Tag

Wie viele Mahlzeiten am Tag sollte ich essen bei einer ketogenen Diät?

Wenn du die Keto-Diät machst, stellst du dir bestimmt jede Menge Fragen: Wie oft sollte ...