Home » Blog » Kohlenhydrate machen fett!
Kohlenhydrate machen fett

Kohlenhydrate machen fett!

Völlig zurecht ist Low Carb in aller Munde. Low Carb weiß: Der Verzicht auf Kohlenhydrate ist langfristig in der Ernährung sinnvoll, denn Kohlenhydrate machen fett. Auf Proteine oder wertvolle Fette zu verzichten, solltest Du nicht. Doch bitte vermeide, nicht nur am Abend, jeglichen Konsum von Kohlenhydraten. Diese findest Du in Nudeln, Brot, Reis, Kartoffeln und natürlich in allen Arten von Zucker.

Kohlenhydrate vermindern den Abbau von Fettzellen

Wodurch kommt dieser Effekt zustande? Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel steigen. Dies macht sich im Insulin bemerkbar, das in die Fettzellen transportiert wird. Somit landen zu viel aufgenommene Kohlenhydrate automatisch in Form von Fettpolstern auf Deinen Hüften.

Vor allem die kurzkettigen Kohlenhydrate machen fett

In welchen Lebensmittel findest Du die Dickmacher-Kohlenhydrate?

Süßigkeiten und weißer Zucker strotzen nur so vor ungesunden Kohlenhydraten. Der ungesunde Einfachzucker hält nur kurzzeitig satt. Er steckt vor allem im Zucker.

Kennst Du das? Du hast so richtigen Heißhunger auf Schokolade, Eiscreme, die Du gierig aus der Familienpackung löffelst. Wenn Du diese Lebensmittel isst, steigt Dein Insulinspiegel sofort an.

Doch da Du vor allem die kurzkettigen, ungesunden Kohlenhydraten in Form von Einfachzucker zu Dir nimmst, machen diese Kohlenhydrate richtig fett. Sie halten nicht lange satt, sofort willst Du wieder Zucker essen.

Stell Dir vor, dass Dein Blutzuckerspiegel durch den Konsum einer Tafel Schoki sofort ansteigt und in die Fettzellen gelangt. Doch während das Sättigungsgefühl in einem hohen Insulinspiegel nicht lange anhält, sitzen die Kohlenhydrate bereits an Dir als Hüftgold.

Bald hast Du wieder Hunger, obwohl Du Deine Fettzellen schon so richtig gefüttert hast. So machen Kohlenhydrate fett. Bald isst Du wieder, am besten die nächste Mahlzeit, die aus Zucker oder Stärke besteht. Der Teufelskreis nimmt seinen Lauf, Heißhunger Attacken geben sich die Hand. Kohlenhydrate sind die Dickmacher schlechthin.

Noch dazu reagiert Dein Körper, wenn Du ihn ständig mit Zucker und Co versorgst, mit einer vermehrten Ausschüttung von Insulin. Der Blutzuckerspiegel sinkt plötzlich rapide wieder ab. Schon futterst Du wieder Süßigkeiten aus Frust, obwohl Du weißt: Kohlenhydrate machen fett.

Zuerst verbrennt Dein Körper immer Kohlenhydrate. Erst dann greift er die lästigen Fettdepots an. Bitte mach Dir klar, dass Lebensmittel aus Zucker, Mehl oder Stärke einfach wahre Dickmacher sind. Mit Ernährung in Form von Kohlenhydraten greifst Du niemals Deine Fettzellen richtig an.

Low Carb, also die Ernährung in Form von Nährstoffen wie Eiweiß und Fett, ist die passende Lösung.

Gibt es Unterschiede bei Kohlenhydraten?

Natürlich gibt es Kohlenhydrate, die Du in Form von Mehl oder Stärke zuführst, die länger sättigen.

Führe folgenden Test durch, dann weißt Du: Alle Kohlenhydrate machen fett.

Kaue ein Stück Brot für ein paar Minuten. Brot enthält Stärke in Form von Mehl, was den hohen Anteil an Kohlenhydraten ausmacht. Merkst Du etwas? Nach längerer Zeit schmeckt das Brot süßlich. Dieser Effekt entsteht dadurch, dass sich die Stärke im Brot in Zucker umwandelt.

Im Klartext: Auch bei Brot- oder Nudelkonsum nimmst Du ungesunde Stärke und damit Zucker zu Dir. Egal, wie man das Blatt dreht oder wendet: Kohlenhydrate machen einfach dick.

Obwohl Dein Sättigungsgefühl länger anhält, wenn Du Brot oder Kartoffeln isst (diese Lebensmittel enthalten Mehrfachzucker, die sogenannten mehrkettigen Kohlenhydrate, die gesünder als Zucker sind), hilft es Dir nicht beim schlank werden.

Zucker landet sofort in den Fettzellen, obwohl Du diese loswerden willst.

Wie vermeidest Du denn Dickmacher-Kohlenhydrate?

Während Du Eiweiß in Milchprodukten, Fleisch oder Fisch zu Dir nimmst, musst Du auf Genuss bei den Beilagen nicht verzichten. Bereite Dir einfach, anstatt der Kartoffeln, einen leckeren Salat als Beilage zum Fisch zu. Hier verzichtest Du automatisch auf Kohlenhydrate, ohne Entbehrung von Genuss. Du weißt, Kohlenhydrate machen fett. Diese aus Deinem Ernährungsplan zu streichen, ist jedoch ein Kinderspiel.

Wenn Du am Morgen anstatt dem Brötchen, der Scheibe Brot oder dem reichhaltigen Müsli andere Kost bevorzugst, wirst Du merken, dass Kohlenhydrate überflüssig werden. Welche Beispiele für Dein Frühstück gibt es? Bereite Dir Rühreier mit Schinken zu, oder den leckeren Joghurt mit feinen Gemüsesticks.

Wie sieht es mit Obst aus? In Obst steckt Fruchtzucker. Da Zucker pures Gift ist, das Dein Fettdepot auffüllt, solltest Du auf sehr süßes Obst verzichten. Der Dickmacher Kohlenhydrate steckt vor allem in zuckersüßen Bananen oder Weintrauben. Knackige, saure Äpfel hingegen enthalten weniger Fruchtzucker. Im Bewusstsein, Kohlenhydrate machen fett, sind leckere Äpfel nicht nur zum Frühstück eine gesunde Alternative für Dich, wenn Du schlank werden willst.

Tipp: Eiweiß baut Muskeln auf. Gesunde Fette sind Geschmacksträger und veredeln jede Mahlzeit. Ein leckerer Käse oder ein gut angebratenes Stück Fleisch mit Salat oder Gemüse aller Art darfst Du zu jeder Zeit genießen.

Zucker und Kohlenhydrate kannst Du leicht aus Deinem Ernährungsplan streichen. Du wirst merken - bald vermisst Du den Dickmacher nicht mehr. Schnell gewöhnst Du Dich an leckere Salat- und Käsegerichte oder an das saftige Steak mit Quark und Salat.

Fazit

Genieße Dein Leben ohne Dickmacher-Kohlenhydrate. Merkst auch Du, wie die Fettpolster langsam schmelzen? Gönne Dir die neue Jeans, eine Nummer kleiner. Ist das nicht Motivation pur?

Weitere interessante Beiträge findest du hier.

Facebook Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

x

Check Also

leere Kalorien

Leere Kalorien – Was sind leere Kalorien?

Jeder kennt den Begriff Kalorien. Zum Leben, und damit der Stoffwechsel funktioniert werden Kalorien benötigt. ...

Astragalus Membranaceus

Astragalus Membranaceus – Das Anti Aging Mittel

Kennst du Astragalus Membranaceus? Weißt du, dass dies ein schon seit langem in China bekanntes ...

Protein macht hungrig

Protein macht hungrig!

Wenn du dich mit der ketogenen Ernährung beschäftigst oder sogar schon dabei bist, weißt du, ...

wieviel Kalorien bei ketogener Diät

Kalorien zählen bei Keto Diät?

Inhaltsverzeichnis1 3 Gründe, warum du bei der ketogenen Diät keine Kalorien zählen musst2 Warum du ...

Wie viele Mahlzeiten am Tag

Wie viele Mahlzeiten am Tag sollte ich essen bei einer ketogenen Diät?

Wenn du die Keto-Diät machst, stellst du dir bestimmt jede Menge Fragen: Wie oft sollte ...