Home » Blog » Ernährung » Ketogene Fettbomben – Der Supertreibstoff!
Ketogene Fettbomben - Der Supertreibstoff

Ketogene Fettbomben – Der Supertreibstoff!

Ketogene Fettbomben sind kleine Snacks, die zu 90 % aus Fett bestehen. Sie können als kleine Zwischenmahlzeit dienen oder natürlich auch mal eine ganze Mahlzeit ersetzen. Sie sind komplett ketogen und sättigen schnell und anhaltend für mehrere Stunden am Stück. Sie lassen sich super portionieren und idealerweise sind sie schnell griffbereit.

In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du mit ein paar leichten Veränderungen mehr Fett in deine Ernährung einbaust und dir schnelle, ketogene Fettbomben für zwischendurch zubereiten kannst.

Wie esse ich mehr Fett?

Gerade zu Beginn der ketogenen Diät fragst du dich vielleicht, wie du es schaffst, mehr Fett zu dir zu nehmen. Es ist gar nicht so schwer. Das Problem ist, dass du es aus deiner High Carb zeit gewohnt bist, Fett möglichst aus deinem Leben zu verbannen. Das fängt bei den ganzen Light-Produkten an und geht über Heissluftfritteusen und beschichtete Bratpfannen, die gar kein Fett mehr zum Braten benötigen. Drehe den Spiess jetzt einfach um.

Du kannst jede Mahlzeit "auffetten" und zu Low Carb Fettbomben machen, um deine Makroziele zu erreichen.

1. Verbanne Light Produkte aus deinem Leben

Überlege dir beim Einkauf, ob es für das Produkt, das du dir gerade in den Einkaufskorb packst, nicht eine fettreichere Alternative gibt. Gerade bei Käse und Milchprodukten gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Fettstufen. Greif beim höchsten Fettgehalt zu.

2. Beginne den Tag mit einem fettreichen Kaffee

Gebe zu deinem morgendlichen Kaffee ein Stück Butter oder Kokosöl hinzu und starte mit Fett in den Tag. Es mag sich für Anfänger vielleicht gewöhnungsbedürftig anhören, ist aber sehr lecker. Der Bulletproof Coffee ersetzt bei vielen das komplette Frühstück und ist auch beim intermittierenden Fasten ein guter Weg, um die Fettverbrennung am Laufen zu halten, ohne die Fastenzeit zu unterbrechen.

3. Peppe jede Mahlzeit mit Öl und fettigen Sossen auf

Jedes Gericht lässt sich mit ein bisschen mehr Butter, Öl oder leckeren, fetthaltigen Sossen in ein fettiges Essen verwandeln. Geize beim braten nicht mit dem Fett, zerlasse Butter und benutze sie als Sossenersatz. Mayonnaise und Sauce hollandaise sind fix selbst gemacht und runden deine Mahlzeit ab.

4. Benutze Lebensmittel mit Fett als Garnitur

Die Garnituren sind das gewisse Etwas in jedem Gericht, was nicht fehlen darf. Und meistens sind sie fettreich, weswegen du dich bei der ketogenen Diät nicht bei ihnen zurückhalten musst. Als Garnitur eignet sich Käse in Stückchen oder gehobelt sehr gut und passt zu beinahe jedem Gericht. Gehackte Nüsse oder Kokosflocken geben eine dezente Süsse in das fettige Essen. Schinken, Bacon und Salami runden die ketogene Mahlzeit ab.

Noch ein kleiner Tipp: Variiere mit Ölen und Fetten. Das gibt Abwechslung beim Geschmack für fettiges Essen. Benutze statt Butter, je nach Gericht, doch mal Avocadoöl, Sesamöl oder ein leckeres Nussöl.

Ketogene Fettbomben und Low Carb Fettbomben

Fettbomben werden im Volksmund mit Kalorienbomben, die auch viele Kohlenhydrate mit sich bringen, assoziiert. Beispielsweise Pommes, Burger oder Sahneschnittchen. Low Carb Fettbomben haben aber nichts mit den Dickmachern gemein. Sie bestehen zwar hauptsächlich aus Fett und sind kalorienreich, dafür beinhalten sie aber kaum Kohlenhydrate und halten trotzdem lange satt. Und wenn du gerade erst am Anfang bist, wirst du erstaunt sein, mit wie wenig Essen du bei der Keto-Diät nachhaltig satt wirst und auch lange satt bleibst.

Als Basis für ketogene Fettbomben eignen sich Butter und Kokosöl sehr gut, kombiniert mit kohlenhydratarmen Lebensmitteln mit Fett. Achte auch darauf, dass die Lebensmittel nicht zu viel Eiweiss enthalten. Eiweiss ist Bestandteil der Keto Diät, aber bedenke, dass ein Teil des Eiweisses, wie Kohlenhydrate, in Zucker umgewandelt wird und ein Hungergefühl verursachen kann.

Du brauchst nicht viel Eiweiss, um satt zu werden. Die perfekte ketogene Mahlzeit besteht aus kohlenhydratarmem Gemüse und genügend Fett. Fleisch und Fisch kannst du natürlich auch essen. Du solltest es aber nicht mit dem Genuss übertreiben, sonst kann dich auch das aus der Ketose kicken.

Experimentiere einfach mal mit Butter oder Kokosöl in Kombination mit Lebensmitteln mit Fett. Ei, gekocht oder gebraten mit Butter. Dasselbe kannst du auch mit Nüssen, Käse, Speck oder auch Beeren in verschiedenen Variationen ausprobieren.

Wenn du denn Geschmack von Schokolade liebst, brauchst du nicht auf sie zu verzichten. Erwärme Kokosöl in einer Pfanne und gib dieselbe Menge an ungesüsstem Kakao dazu und ein wenig gemahlene Mandeln. Wenn du die Masse im Kühlschrank erkalten lässt, wird das Kokosöl wieder fest und du kannst deine eigene Schokolade und zugleich ketogene Fettbomben geniessen!

Ich hoffe, dass ich dir ein paar Inspirationen für deine zukünftigen Fettbomben für zwischendurch mitgeben konnte. Sie können auch mal eine komplette Mahlzeit ersetzen aber langfristig sollte bei der ketogenen Ernährung auch das nährstoffreiche Gemüse nicht zu kurz kommen.

Weitere interessante Beiträge findest du hier.

Facebook Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

*

x

Check Also

Ketogene Süßstoffe

Ketogene Süßstoffe – Die bittere Wahrheit!

Wenn du dich ketogen ernähren möchtest, fragst du dich vielleicht, ob du einfach den Zucker ...

Kohlenhydrate pro Tag

Wie viele Kohlenhydrate pro Tag sind wirklich erlaubt bei der Keto Diät?

Neben dem Fett spielt die Menge der Kohlenhydrate, die du zu dir nehmen darfst, die ...

Ketogene Fettbomben - Der Supertreibstoff

Ketogene Fettbomben – Der Supertreibstoff!

Ketogene Fettbomben sind kleine Snacks, die zu 90 % aus Fett bestehen. Sie können als ...

Kohlenhydrate tracken bei der Keto Diät - So geht's

Kohlenhydrate tracken bei der Keto Diät? – So geht’s

Inhaltsverzeichnis1 Was bedeutet tracken?2 So funktioniert eine App zum Berechnen von Kohlenhydraten3 Die besten Ernährungs ...

Keto Fast Food - Gibt es das

Keto Fast Food – Gibt es das?

Warst du vor deiner ketogenen Diät gerne das ein oder andere Mal im Fast Food ...