Home » Blog » Gluconeogenese einfach erklärt – das musst du bei deinem Proteinkonsum beachten!
Gluconeogenese einfach erklärt

Gluconeogenese einfach erklärt – das musst du bei deinem Proteinkonsum beachten!

Gluconeogenese - wichtig zu verstehen

Unerwartetes Ausbleiben von Ergebnissen beim aktiven Abnehmen:

Einige kennen diese Phasen bei Diäten oder Abnehmkuren, bei denen es so aussieht, als ob es keinen Fortschritt gibt und die Zahlen auf der Wage sich nicht wirklich in die richtige Richtung bewegen. Natürlich kann das viele Gründe haben, mangelnde Disziplin, zu wenig Bewegung, etc.

Doch was ist, wenn du eigentlich alles richtig machst, dich an deine Low Carb Diät hälst und trotzdem wenig bis keinen Fortschritt siehst?

Obwohl du zusätzlich noch Eiweiß Produkte zu dir nimmst und dich sogar ordentlich bewegst, purzeln die Funde nicht wie gewünscht?

Körpereigener Grund:

Das kann einen ganz körpereigenen Grund haben, den viele gar nicht kennen.

Man spricht hier von einem Effekt namens Gluconeogenese.

Das klingt zwar kompliziert, aber Gluconeogenese einfach erklärt, ist die Umwandlung überschüssiger Proteine in Kohlenhydrate.

Befindest du dich gerade in einer ketogenen Phase deiner Ernährung und nimmst Eiweiß Produkte zu dir und siehst dennoch keine Resultate, dann lies dir den Text in Ruhe durch und schaue dir gegebenenfalls noch das Video an.

Also nochmal Gluconeogenese einfach erklärt, denn darum geht es letztlich.

So langsam fühlt sich das Wort schon rund an, wenn du es aussprichst, nicht wahr.

Blutzuckerspiegel, Tagesbedarf und Stoffwechselprozesse:

Dein Körper benötigt einen gewissen Tagesbedarf an Glucose, um den sogenannten Blutzuckerspiegel ständig aufrecht zu erhalten.

Das Glucose ist der einzige Nährstoff für dein Gehirn und deine Erythrozyten, also die roten Blutkörperchen, die dort für Energie sorgen. Sodass der Körper durch Stoffwechselprozesse in Leber und Nieren ständig dafür sorgt, dass Glucose konstant vorhanden ist.

Auch in Diät- und Fastenzeiten benötigt dein Körper einen konstanten Glucoselevel.

Obwohl es in deinem Fall deine Diät erschwert, ist diese Funktion eigentlich überlebenswichtig, damit z.B. in Zeiten ohne Kohlenhydratzufuhr trotzdem Leistungsbereitschaft vorhanden bleibt.

Ab wann oder bei welcher Menge an vorhandenem Protein dieser Körpereigene Stoffwechselprozess beginnt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Diese Glucoseneubildung ist also ein schwer vorherzusagender Faktor in deinen Diätplänen.

Indiz für Gluconeogenese:

Dennoch gibt es ein Indiz, das dir erlaubt zu überprüfen, ob du möglicherweise gerade Gluconeogenese erlebst, da alle anderen Faktoren sehr unwahrscheinlich erscheinen.

Indiz: Du befindest dich in der ketogenen Phase, verzichtest also auf Kohlenhydrate, soweit möglich und hast trotzdem volle Leistungsbereitschaft, da du genug Fette und Proteine zu dir nimmst. Und plötzlich nimmst du nichts mehr ab, obwohl du weder Ernährung, noch Sport umgestellt hast.

Was passiert also gerade bei dir?

Du hast zu viele überschüssige Proteine, die dein Körper kurzerhand in Glucose umwandelt und so die eigentliche Ketose, also die Bildung von Ketonkörpern abschwächt oder ganz verhindert. Dein Körper hat sozusagen, angeregt durch das viele vorhandene Eiweiß, einen anderen Stoffwechselprozess der Ketose vorgezogen.

Und wie du in diesem Fall bereits bemerkt hast, entsteht dabei kein wesentlicher Gewichtsverlust mehr. Dies ist nicht beunruhigend oder schädigend, sondern verhindert lediglich eine weitere Gewichtsabnahme.

Jetzt ist klar, was passiert sein kann und wie das ungefähr funktioniert. Nun ist die Frage, welche Maßnahmen du unternehmen kannst, um wieder Gewicht zu verlieren.

Keine Eiweißprodukte mehr zusätzlich einnehmen!

Das Einfachste wäre eine Reduzierung der Eiweißzufuhr.

Solltest du bereits Eiweißhaltige Nahrungsergänzungen zu dir nehmen, dann lass sie mal eine zeitlang weg und mache ansonsten weiter mit deinem Fitness- und Ernährungsprogramm.

Stellen sich dann wieder die gewünschten Ergebnisse ein, hast du das Problem bereits gelöst und kannst weiter fröhlich auf dein Ziel, auf dein Wunschgewicht hinarbeiten.

Eiweißreiche Kost verringern!

Solltest du keinen zusätzlichen Eiweiß konsumieren, kannst du eine andere Stellschraube drehen, um die Ketose wieder anzukurbeln. Verringere den Verzehr von Fleisch und Milchprodukten eine zeitlang und halte dich ansonsten weiterhin an deinen Fitness- und Ernährungsprogramm.

Auch hier solltest du im Idealfall wieder erfreuliche Ergebnisse erleben und auf dein Wunschgewicht hinarbeiten können.

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte und du deinen Plan zum Wunschgewicht weiter durchziehen kannst.

Das war Gluconeogenese einfach erklärt.

Weitere interessante Beiträge findest du hier

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Bulletproof Kaffee Wirkung

Bulletproof Kaffee Wirkung – Das erwartet dich!

Contents1 Bulletproof Kaffee Wirkung - So wirkt das Supergetränk Bulletproof Coffee2 Drei simple Zutaten für ...

Wie schaffe ich es weniger zu essen

Wie schaffe ich es weniger zu essen? – Die ultimative Lösung!

Wie schwer der Weg sein kann, sich selbst um das eine oder andere Kilo, oder ...

Zucker macht süchtig

Zucker macht süchtig

Für die Figur ist das weiße Pulver schon mal gar nicht gut – das hat ...

Ketogene Diät vorher nachher

Ketogene Diät vorher nachher

Weil sich immer mehr Menschen für die ketogene Ernährung interessieren, will ich hier mal demonstrieren, ...

Ketogene Ernährung und Sport

Ketogene Ernährung und Sport

Immer mehr Menschen interessieren sich für die ketogene Ernährung. Deshalb ist es klar, dass auch ...