Home » Blog » Dehydration durch Flüssigkeitsmangel erkennen
Dehydration durch Flüssigkeitsmangel

Dehydration durch Flüssigkeitsmangel erkennen

Wir alle haben es schon oft gehört und hören es immer wieder. Trink genug! Es ist wichtig, viel zu trinken. Du weisst, dass du genügend trinken sollst. Und trotzdem machen es die wenigsten. 

Doch was bedeutet “viel trinken” eigentlich? Viel ist ja ziemlich relativ. Einfach so viel um nicht dehydriert zu werden. Es gibt Empfehlungen über 5-6 Liter Wasser pro Tag. Wobei ich finde, das ist ein bisschen viel. Erstens braucht nicht jeder Mensch gleich viel Flüssigkeit pro Tag. Es hängt auch davon ab, was man den ganzen Tag so macht. Jemand, der nur im Büro auf einem Stuhl sitzt hat nicht den gleichen Flüssigkeitsbedarf wie jemand, der den ganzen Tag schwere körperliche Arbeit erledigt.

Es ist meiner Meinung nach nicht pauschal bestimmbar, wie viel man trinken soll. Es ist auch möglich zu viel zu trinken. Das ist auch nicht empfehlenswert, weil mit zu viel Flüssigkeit wichtige Mineralien aus dem Körper ausgeschwemmt werden. Deshalb finde ich sowieso, dass 5-6 Liter pro Tag zu viel sind und empfehle eher 2-3 Liter.

Was auch sehr wichtig ist und von vielen missachtet wird, ist Wasser trinken. Wenn man von 2-3 Liter trinken pro Tag spricht, meint man nicht Limonade oder Apfelschorle. Sondern Wasser. Dein Körper braucht Wasser und nichts anderes. Ich trinke schon seit Jahren nichts anderes als Wasser und das würde ich dir auch empfehlen. Mache es dir zur Gewohnheit nur noch Wasser zu trinken. Strikt. Das ist möglich und gar nicht so schlimm. Ich trank vor einigen Jahren noch nichts als Eistee. Jetzt könnte ich mir nicht mehr vorstellen, etwas anderes als Wasser zu trinken.

Woran erkennst du Dehydration durch Flüssigkeitsmangel?

Es gibt spürbare Anzeichen von Dehydration. Diese solltest du unbedingt im Auge behalten. Für eine gute Gesundheit ist es sehr wichtig, genügend zu trinken. Hier eine Auflistung einiger dieser Anzeichen.

  • check
    Trockener Mund und trockene Lippen
  • check
    Konzentrationsschwierigkeiten
  • check
    Dunkel gefärbter Urin
  • check
    Wenig Bedürfnis auf die Toilette zu gehen
  • check
    Kopfschmerzen

Trockener Mund und trockene Lippen

Ein klares Anzeichen für Dehydration sind trockene Lippen und ein trockener Mund. Da diese Symptome aber nicht unmittelbar auftreten sondern etwas verspätet, ist es eigentlich schon zu spät. Dann bist du schon eine Weile dehydriert. Du solltest nicht warten, bis dein Mund oder deine Lippen ausgetrocknet sind mit Trinken.

Konzentrationsschwierigkeiten

Vor allem Menschen, die tagsüber viel studieren müssen, merken die Auswirkungen einer Dehydration. Flüssigkeitsmangel kann zu beträchtlichen Konzentrationsproblemen führen. Oft ist das den Betroffenen gar nicht bewusst. Sie merken zwar die Beeinträchtigung der Konzentration, wissen aber nicht, dass es von Flüssigkeitsmangel herrührt. Natürlich ist Dehydration nicht die einzig mögliche Ursache für Konzentrationsprobleme. Aber es ist eine davon.

Wenn du regelmässig Konzentrationsprobleme hast, frag dich selbst, ob du genügend Wasser trinkst. Falls nicht, probier mal mehr zu trinken und schau, ob es einen Einfluss darauf hat.

Dunkel gefärbter Urin

Ein weiteres Anzeichen für Flüssigkeitsmangel ist dunkler Urin. Du solltest darauf achten, dass dein Urin eher wässerig aussieht mit einem leichten gelbton. Daran solltest du die Menge an Wasser bestimmen, die du trinkst. Wenn der Urin aussieht wie Wasser, dann trinkst du zu viel.

Wenig Bedürfnis auf die Toilette zu gehen

Je weniger du trinkst, desto weniger musst du logischerweise auf die Toilette. Und je weniger du auf die Toilette musst, desto dunkler ist dein Urin. Das hatten wir ja vorher schon. Es gibt aber tatsächlich Leute, die absichtlich weniger trinken, damit sie nicht so oft auf die Toilette gehen müssen. Falls du auch zu denen gehörst, hör auf damit.

Es ist nicht ratsam wenig zu trinken, nur um nicht zu oft pinkeln gehen zu müssen. Für die Erhaltung deiner Gesundheit ist es entscheidend, dass du genügend Wasser trinkst. Deine Nieren beispielsweise brauchen genügend Wasser um gesund zu bleiben. Sie müssen gut “ausgewaschen” werden. Du beugst so Nierenerkrankungen oder Nierensteinen vor.

Kopfschmerzen

Es gibt Menschen, die bekommen Kopfschmerzen, wenn sie dehydriert sind. Ich gehöre nicht dazu. Konzentrationsstörungen schon, aber keine Kopfschmerzen. Wenn du öfters Kopfschmerzen hast und weisst, dass du evtl. zu wenig trinkst, versuch es mal mit mehr Wasser. Vielleicht gehörst du zu der Sorte die Kopfschmerzen bekommen von der Dehydration. Du kannst nur gewinnen.

Fazit

Trinke genügend Wasser. Das ist quasi die Basis für gute Gesundheit. Warte nicht, bis du Durst hast. Trinke jede Stunde ein grosses Glas (2-3 dl) Wasser. Am Anfang kannst du dir einen Alarm stellen, der dich jede Stunde daran erinnert, dass du trinken solltest. Mit der Zeit wirst du auch ohne Alarm daran denken.

Es ist normal, dass Menschen, die genügend Wasser trinken, nie durstig sind. Wenn du jede Stunde ein Glas trinkst, greifst du dem Durst vor. Aber es ist die einzige Möglichkeit eine gute Versorgung deines Körpers aufrechtzuerhalten.

Weitere interessante Beiträge findest du hier

Facebook Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

ausschlag bei ketogener ernährung

Ausschlag bei ketogener Ernährung – gibt es das?

Viele Ketarier bestätigen es: Keto macht nicht nur schlank und fit. Eine zusätzliche willkommene Begleiterscheinung ...

Zwischen Low Carb und Keto wechseln

Kann man zwischen Low Carb und Keto wechseln?

So manch einer fing mit einer Low Carb Diät an, weil er sich bewusster und ...

Ketogene Süßstoffe

Ketogene Süßstoffe – Die bittere Wahrheit!

Wenn du dich ketogen ernähren möchtest, fragst du dich vielleicht, ob du einfach den Zucker ...

Kohlenhydrate pro Tag

Wie viele Kohlenhydrate pro Tag sind wirklich erlaubt bei der Keto Diät?

Neben dem Fett spielt die Menge der Kohlenhydrate, die du zu dir nehmen darfst, die ...

Ketogene Fettbomben - Der Supertreibstoff

Ketogene Fettbomben – Der Supertreibstoff!

Ketogene Fettbomben sind kleine Snacks, die zu 90 % aus Fett bestehen. Sie können als ...